Die glorreichen Sieben

Leserbrief von Dennis: Heute stiegen 7 Kämpfer in den Ring, das Ergebnisorakel weilte derzeit in spanischen Gefilden und prognostizierte ein sicheres 2:2. Nach einem herzlichen „Prost Neujahr“ konnte Blömche nach längerer Zeit Willkommen geheißen werden und das weiße Balett wieder gekonnt mit seiner Erfahrung verstärken. Trotz der zahlreichen Ausfälle stand eine eingeschworene Truppe auf dem Platz und konnte verdient mit 1:0 in Führung gehen. Croatia schlug jedoch zurück und erzielte kurz vor der Halbzeit noch das 2:1.

Nach der Halbzeit drückte Vilich-Müldorf verstärkt auf den Ausgleich, nutzte jedoch eine Vielzahl der schön rausgespielten Chancen einfach nicht. Das letzte Abspiel und der entscheidende Abschluss wollten heute einfach nicht klappen. Wenn du gewinnen willst, dann musst du Tore schießen. Wenn du keine Tore schießt und der Gegner trifft, dann verlierst du. Die alte Fußballweisheit schien schon fast zuzutreffen als Croatia zum zwischenzeitlichen 3:1 erhöhte, doch Jörg konnte mit starkem Willen seinen zweiten Treffer und damit den Anschlusstreffer erzielen, so dass es nicht mehr viel fehlte den eigentlich verdienten Ausgleich zu erzielen.

Doch wenn man ein Tor mehr kassiert als man schießt, blieb es letztlich beim etwas unglücklichen 2:3. Dafür 2 Euro ins Phrasenschwein. Schade, ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Apropro, am Spielrand wurde noch eine unauffällige Voodoo-Puppe im weißen Ballett gefunden, deren Füße beidseitig mit Nadeln durchstochen waren. Schien das Ergebnisorakel durch einen kroatischen Voodoo-Priester getäuscht worden zu sein und Vilich-Müldorf mit einem magischen Fluch belegt worden zu sein? Das Team von Croatia Bonn winkte noch nett und freundlich lächelnd beim Abschied, aber da hilft nur: Nadeln rausziehen, Mund abwischen und beim nächsten Spiel die gleiche Mentalität wieder auf den Platz bringen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die glorreichen Sieben

Die Einsamkeit nach dem Rausch

Egal ob Mick Jagger, Lady Gaga, Messi oder Ronaldo, sie alle kennen dieses Gefühl, wenn sie nach einem Konzert oder spektakulärem Fußballmatch vor 50000 Menschen Nachhause kommen und einsam und alleine die Decke anstarren. Eben noch bewundert und bejubelt, der Körper voll Adrenalin und nun Stille und Einsamkeit. So in etwa fühlten wir uns nach dem fantastischen Match gegen BSG BMVg II welches mit 6:4 gewonnen wurde. Man öffnet die Tür, doch statt Begeisterung und Nachfragen wie den nun das Spiel ausgegangen sein hört man allenfalls „morgen ist Restmüll, hast du schon die Tonne rausgestellt“. Ja so ist das Leben halt, egal ob du nun Ronaldo oder Dennis heißt. Dennis hat dafür immerhin auf dem Platz mit seinen zwei Toren genügend Endorphine freigesetzt und darf an dieser Stelle als Spieler des Tages bezeichnet werden. Ansonsten war es einfach ein geiles Fußballspiel, eine geschlossene Mannschaftsleistung bei der es am Ende nur einen Sieger geben konnte.

Da ich beim nächsten Spiel gegen Croatia nicht dabei sein werde, hier schonmal das Ergebnisorakel. Croatia geht in Führung, Vilich-Müldorf schlägt aber zurück und führt 2:1, am Ende trennt man sich jedoch freundschaftlich 2:2 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Einsamkeit nach dem Rausch

Niederlage gegen Juventus mit Schiedsrichter in Feierlaune

Achtung, dem einen oder anderen wird wohl gleich die Flasche aus der Hand fallen, wenn er den Spielbericht vom Meisterschaftsspiel gegen Juventus liest. Nüchtern betrachtet gab es eine 2:6 Niederlage, man lag zur Halbzeit noch mit 0:3 zurück konnte aber in der zweiten Halbzeit mutiger aufspielen und zwei Tore erzielen.

Das Highlight war aber der Schiedsrichter, der zwar seine Schiedsrichterfahne vergessen hatte, dafür aber bunter Karten und anscheinend ein Freund von Stift und Zettel ist. Vor dem Anpfiff gestalteten sich die sonst schnell durchgeführten Modalitäten schon etwas anders als gewohnt. Im Spielerpassbuch wurde ausgiebig geblättert und jeder Spielerpass inspiziert. Auch die Aufforderung beim Torjubel sich nicht um den Hals zu fallen war neu. Zur Regelkunde durfte auch nur der Spielführer kommen und überhaupt sollte alles ganz genau ablaufen.

Kurios ging es dann weiter, nachdem das Spiel bei jeder Auswechslung unterbrochen wurde, erstmal mussten natürlich beide Wechselspieler notiert werden. Nach der Pause standen dann auch beide Mannschaften zum Wiederanpfiff auf dem Platz, allerdings ohne Schiedsrichter. Es benötigte etwas Überwindungsarbeit dem Schiedsrichter wieder auf dem Platz zu locken, dies gelang dann durch eine Packung „Edle Tropfen – geistreicher Genuss in Nuss“. Doch es sollte nicht die letzte Überraschung sein. Als vom Nachbarfeld ein Ball auf unser Spielfeld rollte wurden die Spieler/innen des Feldes zurechtgewiesen, dass sowas auf keinen Fall mehr vorkommen soll, darf und ansonsten mit Handyverbot für bis zu 5 Tagen bestraft wird.

Der krönende Abschluss war dann der Abpfiff fünf Minuten zu früh, doch wer dachte damit wäre es vorbei, Pustekuchen! Der Spielbericht wurde nicht einfach unterschrieben, nein auch dies gelang nur durch gutes Zureden und beherztes Auftreten. Rundum ein interessanter Abend für alle die dachten, sie hätten schon alles erlebt, Prost!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Niederlage gegen Juventus mit Schiedsrichter in Feierlaune

Fußballgolf

Wegen diesem Virus, der ein oder andere wird davon gehört haben, fiel unsere Mannschaftstour leider auch dieses Mal in Wasser. Stattdessen wurde Fußballgolf als Teamevent umgesetzt und fast wäre dies auch ins Wasser gefallen.

Doch von Anfang an, zehn Mann traten an, um den ultimativen Meister im Fußballgolf zu küren. Um das komplizierte Regelwerk zu verstehen, die Taktik zu besprechen und das bescheidene Wetter schön zu trinken, gehörte es zum guten Ton ständig eine Flasche Bier in der Hand zu halten. Es wurden fünf Zweierteams ausgelost und ein Bollerwagen mit, was sich erst später herausstellte, zu wenig Bier bestückt. Ziel war es mit einem Fußball in ein Loch zu schießen, dabei so manches Hindernis zu umkurven und am Ende am wenigsten Schüsse zu benötigen.

Am besten gelang diese Kombination Florian und Oliver, die am Ende mit einem Punkt Vorsprung beim Spielabbruch wegen Pizzataxi, in Führung lagen. Selbstverständlich wurde der ruhmreiche Sieg sofort in Frage gestellt und einige fadenscheinige Theorien aufgestellt, Florian und ich distanzieren uns an dieser Stelle von den Beschuldigungen. Zum Abschluss wurden erfolgreich mehrere Familienpizzen vernichtet und es fing auch endlich an zu regnen. Doch weder der Regen, noch eine angeregte Diskussion mit der Besitzerin vom Fußballgolf konnte die Stimmung trüben und man führ nass, aber glücklich Richtung Heimat. Weitere Bilder vom Fußballgolf findet ihr hier.

Nach diesem Teamevent sollte es nicht verwundern, wenn man alle restlichen Meisterschaftsspiele gewinnt, diese sind nun auch terminiert.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Fußballgolf

Das Kacktor des Monats

…oder wie man charmant durch ein 1:0 drei Punkte sichert. Man konnte ja schon froh sein überhaupt wieder diese kurzen Hosen anzuziehen, diese Schuhe mit Stollen im Keller zu suchen und sich dann zu einem echten Punktespiel zu treffen. Das Echo war auch dementsprechend groß und man lief mit doppelter Besetzung auf. Die erste Halbzeit ging mit leichten Vorteilen an den SV-Vilich-Müldorf, doch ein Tor sollte nicht gelingen. Wie auch, hatte man doch im Oktober 2020 das letzte Spiel bestritten. Nach der Halbzeit war zwar allen Beteiligten, leider auch dem Gegner Torpedo Immenburg, klar wo das Tor steht und der Ball rein theoretisch hinsollte. Doch auch dies klappte auf beiden Seiten nicht und so musste ein Kacktor (Tschuldigung, Sebastian gab natürlich einen Traumpass und Jens vollendete souverän) die Entscheidung bringen. Alle werden wissen wovon ich spreche und am Ende ging man mit drei Punkten vom Platz.

Am kommenden Samstag findet um 16:50 Torschusstraining unter Alkoholeinfluss beim Fußballgolf in Königswinter statt. Am 1. September ist das Training probeweise um 19:30 Uhr auf dem Platz in Geislar.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Das Kacktor des Monats

Der Ball rollt wieder…

Frohe Kunde vom BKV, es geht wieder los! Wenn alles klappt, dürfen wir am 23.08.2021 um 19 Uhr das Team von Turbine Immenburg auf unserem Heimplatz in Beuel begrüßen. Es ist geplant die Saison bis zum Ende durchzuspielen. Für das Team von Turbine Tulpenfeld übernimmt der 1. FC Niederkassel, die Spiele werden allerdings übergangsweise als Pflicht-Freundschaftsspiele gewertet. Also schon mal Sporttasche suchen, Chipstüte weglegen und langsam wieder in den Wettkampfmodus starten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Ball rollt wieder…

Frohes neues Jahr 2021

Für 2021 wünschen wir viele gemeinsame Trainings, spannende Spiele, viele Meisterschafts-Punkte, tolle Tanz in den Mai Feiern, spektakuläre Teamreisen, gesellige Sitzungen und allen ein gesundes und erfolgreiches 2021

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Frohes neues Jahr 2021

Ode an die Spielfreude

Zum Anpfiff war fast keiner da,
doch plötzlich man acht Spieler sah.

Selbst Marco strahlte prächtig im Spielerdress,
da wusste er noch nichts vom bevorstehenden Stress.

Und dann ging das Spiel auch schon los,
die Vorfreude und Begeisterung war groß.

Doch zur Pause lag man 0:3 zurück,
war nicht so geplant, unser Meisterstück.

Doch aufgeben war nicht unsere Option,
ein Tor zu erzielen dagegen schon.

Vielleicht hätte man einfach mal ein Paar der Chancen genutzt,
und nicht nur einmal den Torwart verputzt.

Stattdessen ein traumhaftes Eigentor,
kommt leider auch in der Bundesliga vor.

Der Gegner kombinierte traumhaft stark,
was sicher auch an Kondition und Technik lag.

Am Ende stand es 1:8, klingt viel,
doch lassen wir die Tore mal weg, war es ein tolles Spiel.

Und als alle dachten es wäre vollbracht,
stand uns noch bevor, die Heimfahrt durch die Nacht. 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ode an die Spielfreude

2:5 Niederlage gegen Roleber

Im letzten Spiel vor den Herbstferien gab es nichts zu holen gegen das abgeklärte Team aus Roleber. Zur Halbzeit lag man bereits 0:2 zurück und erst Mitte der zweiten Halbzeit gelang der erste Treffer zum 1:4, da war das Spiel allerdings schon gelaufen und am Ende ging man mit 2:5 vom Platz. Das Spiel hätte aber auch 5:10 ausgehen können, denn auf beiden Seiten wurden viele Tor-Chancen vergeben.

Schaut man auf die Tabelle erkennt man nach dem achten Spieltag eine Dreiteilung. Die Meistershaft werden BSV Roleber, Wutz United und SV Juventus unter sich ausmachen, die bisher jeweils erst ein Spiel verloren haben. Im gesicherten Mittelfeld befinden sich SV Ennert, NK Croatia Bonn und BM Verteidigung die mit dem Abstieg wahrscheinlich nichts zu tun haben werden. Der Rest der Tabelle, Torpedo Immenburg, BA Landwirtschaft u. Ernährung, SV Rheingranaten, Deutscher Grillverein und wir der SV Vilich/Müldorf spielen gegen den Abstieg und suchen den zweiten Absteiger nach dem Rückzug von Turbine Tulpenfeld.

Aktuell haben wir fünf Punkte Vorsprung vor einem Nichtabstiegsplatz und nach den Herbstferien geht es hoffentlich weiter gegen einen der Meisterschaftskandidaten Wutz United.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 2:5 Niederlage gegen Roleber

Zwei Spiele – vier Punkte – Sommerfest und 100.000 Besucher

Am Samstag den 19.09. fand das Sommerfest der alten Herren bei bestem Wetter an der Mühlenbachhalle statt. Der Vorstand, vielen Dank an dieser Stelle für die tolle Organisation, hatte geladen und mit Spanferkel und kühlen Getränken gelockt. Dies gelang diesmal anscheinend so gut, dass auch eine erstaunlich hohe Anzahl Spielerfrauen und Kinder das Spektakel anschauen wollten.

Spanferkel

So gut wie das Sommerfest läuft es auch in der Corona Saison 2020 für den SV-Vilich-Müldorf, mit zwei Siegen, zwei Unentscheiden und drei Niederlagen hat man bereits am siebten Spieltag so viele Punkte gesammelt wie in der gesamten letzten Saison.

Und es hätten noch mehr sein können, doch leider gab es gestern im Spiel gegen BA Landwirtschaft u. Ernährung den Ausgleich durch Elfmeter in letzter Sekunde. Am Ende trennte man sich gerecht 3:3 unentschieden. BA ging mit 1:0 in Führung und auch in die Pause, danach gelang die Führung für den SV-Vilich-Müldorf durch Tore von Lukas und Robin. Nach dem zwischenzeitlichen 2:2 hätte BA wieder in Führung gehen können, doch verschoss einen Elfmeter. Winne machte es dann auf der anderen Seite besser und verwandelte eiskalt zur 3:2 Führung. Doch kurz vor Schluss erzielte BA den Ausgleich durch Elfmeter und man ging nur mit einem Punkt vom Platz.

Eine Woche zuvor waren es die vollen drei Punkte die man im Spiel gegen die SV Rheingranaten 11 mitnahm. Zur Halbzeit führte man mit 2:0 durch eine clevere Spielweise und auch nach dem 2:2 Mitte der zweiten Halbzeit, hielt das Team zusammen und wartete auf seine Chancen. Die nutze dann z.B. Dennis, nach einem Ballverlust des Gegners bildete sich eine Lücke und nachdem der Ruf „Lauf Dennis, lauf“ ertönte schaltete Dennis schnell, bekam den Ball in den Lauf gespielt und rannte alleine auf den Torwart zu. Viel Zeit um zu viel nahzudenken, die Zuschauer und Spieler hielten den Atem an, was würde Dennis tun? Ein Harken und schubs war der Ball im Tor und Dennis rannte jubelnd übers Feld. Nun warf der Gegner alles nach vorne, Oliver klärte einen Ball kurz vor Schluss auf der Linie und am Ende gelang das erlösende 4:2.

Zwei Spiele, vier Punkte und eine geschlossene Mannschaftsleistung in der jeder für den anderen kämpft und man als Team auftritt, so kann es weiter gehen.

An dieser Stelle ein Paar Infos für die Statistiker. Mittlerweile haben wir den 100.000 unique Besucher auf www.ah-vilich-mueldorf.de begrüßen dürfen. Das bedeutet, jeder Besucher wird pro Tag nur einmal gezählt, egal wie oft er am Tag auf die Homepage kommt oder wie viele Unterseiten er sich anschaut. Am 14.11.2012 ging die Homepage online, einige ältere Spieler werden sich noch daran erinnern 😉 und nach 236 Beiträgen und 2869 Tagen war somit statistisch gesehen jeder Einwohner von Vilich Müldorf mindestens bereits einmal auf unserer Homepage.

Sommerfest 2020
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zwei Spiele – vier Punkte – Sommerfest und 100.000 Besucher