Robin, die Raubkatze

Nach Axel, die Krake und Peppi zu Null, für Sie heute im Tor, mit der Nummer eins, seit sieben Wochen dabei, deshalb bitte nicht mehr anrufen, Robin die Raubkatze!

Sechs Mann bestiegen den Brüser Berg zum viert letzen Ligaspiel gegen Torpedo Immenburg. Die Starting Five stand schnell fest und Robin fand seinen Platz zwischen den Pfosten. Das Spiel war dann exemplarisch für die laufende Saison, keine Auswechselspieler, alle die da waren hoch motiviert, beide Mannschaften warten ab, man gerät in Rückstand, hat Torchancen, macht diese nicht rein, es fällt das 0:2 man spielt ordentlich weiter, es gelingt der Anschlusstreffer zum 1:2 vor der Pause und in der Halbzeitpause sind sich alle einig, schlecht war das nicht was wir gespielt haben und da geht noch was in der zweiten Halbzeit.

Dort gelingt sogar der Ausgleich zum 2:2 und es entwickelt sich ein rasantes Spiel, aber wie sagte schon Andreas Brehme? „Hast Du Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“. Es fällt eben nicht der Führungstreffer, sondern man gerät in Rückstand und kurz vor Schluss, wo man alles riskiert, nicht der Ausgleich, sondern die Entscheidung zum 2:4.

So liefen bisher leider viele Spiel ab und in den entscheidenden Spielen schoss halt der Gegner das Tor und nicht wir. Ein besonderes Lob aber an dieser Stelle aber an Robin, die Raubkatze der mit einigen tollen Paraden den Gegner genauso wie uns und wohl auch sich selbst überraschte.

Was uns bleibt sind neun noch zu vergebene Punkte, vier Punkte Rückstand auf Turbine Tulpenfeld und das Abstiegsspiel am 28.10. gegen genau diesen Gegner. Lasst es uns doch einfach noch ein bisschen spannend machen mit einem Sieg gegen Turbine Tulpenfeld…

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Robin, die Raubkatze

…es hilft ja alles nichts

Die letzen Minuten in der Partie Deutscher Grillverein gegen SV Vilich Müldorf AH brechen an und beide Teams spielen mit offenen Visier, wütende Angriffswellen, tollkühne Pässe und gefährliche Konter. Beide Teams wollen dieses wichtige Spiel gewinnen, der deutsche Grillverein um sich aus der Abstiegszone zu entfernen und der SV Vilich Müldorf um nicht den Anschluss zu verlieren. Am Ende gibt es einen Lucky Punch, einen glücklichen Sieger, ein Tor in letzter Minute, ein Schuss der ins Tor ging und Jubel beim Grillverein ausbrechen ließ.

Was uns bleibt ist die Erkenntnis, einfach mal wieder ins Tor zu treffen wäre nicht schlecht, die Chancen zu nutzen klingt auch gut und vielleicht dann auch die Portion Glück die man im Abstiegskampf braucht. Noch stehen vier Spiele an, darunter das wichtige Spiel gegen Turbine Tulpenfeld. Dieses mal wurden wir nicht belohnt, doch es liegt an uns und nur an uns, dies zu ändern.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für …es hilft ja alles nichts

Wer seine Chancen vorne nicht nutzt…

Am 17. Spieltag gab es eine unnötige 4:6 Niederlage des SV Vilich Müldorf AH gegen BA Landwirtschaft u. Ernährung. Die erste Halbzeit lief wie aus einem Guss, die Abwehr stand und der Angriff hatte eine Vielzahl an Möglichkeiten, höher als 2:0 in Führung zu gehen. Aber am Ende stand im Tor der BA Landwirtschaft u. Ernährung ein Torwart, der nicht unbedingt sein schlechtestes Spiel an diesem Abend gemacht hat. Unnötiger Weise gelang dem Gegner dann auch noch zum Ende der ersten Halbzeit der Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit funktionierte dann zur Abwechslung mal wieder nicht so viel, umso erfolgreicher war BA, die innerhalb von 10 Minuten plötzlich mit 4:2 in Führung lagen. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch von beiden Seiten, den BA am Ende mit 6:4 gewann. Leider erneut Punkte die leichtfertig vergeben wurden, doch schon nächsten Montag geht es weiter gegen den Grillverein, mit dem Ziel den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wer seine Chancen vorne nicht nutzt…

Sechs Tor reichen nicht gegen den Spitzenreiter

Am 16. Spieltag ging es zum Derby nach Roleber, dem bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter und um es gleich vorweg zu nehmen, dabei blieb es auch.

Die erste Halbzeit verlief für den SV-Vilich-Müldorf nicht so optimal, Roleber spielte souverän, ballsicher und machte die Tore, sechs an der Zahl und es stand 0:6 zur Halbzeit. Eine ebenso unerklärliche erste Halbzeit wie die nun folgende zweite Halbzeit in der die Jungs aus Vilich-Müldorf ebenfalls das Kunststück vollbrachten sechs Tore zu schießen. Roleber ruhte sich auf dem Vorsprung aus und so stand es plötzlich kurz vor Schluss 6:8 und eine Comeback-Sensation wehte durch das Stadion in Roleber. Leider konnte die Sensation durch den Abpfiff des Schiedsrichters nicht vollendet werden und der Derbysieg ging an Roleber. Trotz der Niederlage eine tolle Moral der Mannschaft in der zweiten Halbzeit und Zuversicht für die folgenden Spiele.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sechs Tor reichen nicht gegen den Spitzenreiter

Es bleibt spannend…

Leider gelingt dem SV Vilich Müldorf AH gegen FC Pliska Bonn kein weitere Sieg und der SV Vilich Müldorf bleibt auch in der Sommerpause auf einem Abstiegsplatz. Zur Pause gelang noch ein 0:0 doch auch nach der Pause konnte der Turbo nicht gezündet werden und so mancher Spieler war wohl in Gedanken schon am Strand? Zudem konnte Jörg nach einer Verletzung nicht weiter spielen und am Ende spielte der FC Pliska Bonn den Sieg souverän nach Hause.

Seinen Einstand feiern konnte Klaas, auch wenn nach der Niederlage das Willkommensbier etwas bitter schmeckte. Nach der Sommerpause geht es dann in die letzten acht Spiele und es bleibt spannend im Abstiegskampf. Diesen werden wohl der SV Vilich Müldorf, Turbine Tulpenfeld und BSG BMVg II unter sich ausmachen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Es bleibt spannend…

Stillgestanden Männer, Auszeichnung mit 3 Punkten

Am 12. Spieltag gab es den lang ersehnten und hart erkämpften ersten Sieg des SV-Vilich-Müldorf gegen BSG BMVg II. Punkt 19 Uhr rief der Schiedsrichter zum Appell auf der Hardthöhe und es ging um nicht weniger als um Leben und Tod.

Angereist mit einer hoch motivierten Truppe in Bestbesetzung, die Anreise musste sogar in mehreren Mannschaftswagen erfolgen. Der Gegner erschien in einer Fünfmanntruppe mit Hauptmann und dann ging es auch schon los bei gefühlt 30 Grad. Der SV-Vilich-Müldorf entschied sich für eine Finte und ließ den Gegner mit 1:0 in Führung gehen, um diesen in Sicherheit zu wiegen. Der Plan ging auf, den wir erzielten nicht nur den Anschlusstreffer, nein auch die Führung zum 2:1 gelang durch einen gezielten Flachschuss.

Peppi, der einsame Mann im Tor entschied sich nun auch verstärkt ins Spielgeschehen einzugreifen und versuchte durch gestreute Fehlgriffe Spannung ins Spiel zu bringen und den Gegner erneut zu verwirren. Beides gelang ihm, wobei zeitweise auch die eigenen Mitspieler bei soviel Cleverness verwirrt waren und sich das Spiel zu einem wilden Gefecht von beiden Seiten entwickelte.

Kurz vor Ende der Partie führe Vilich-Müldorf sogar mit 4:3 doch ein weiterer Gegenschlag zum 4:4 ließ den Glauben an drei Punkte schwinden. Doch am Ende wollte Vilich Müldorf den Sieg einfach mehr als der BSG BMVg, mit letzter Kraft rollten die Angriffe und Blömsche erzielte das befreiende 5:4, welches bis zum Spielende verteidigt wurde. Ein harten Kampf mit glücklichem Ende, für manche sogar so hart, dass sie zur Erholung erstmal in den Eispool mussten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Stillgestanden Männer, Auszeichnung mit 3 Punkten

Ende der Hinrunde

Auch im letzen Spiel der Hinrunde will der erste Sieg leider nicht gelingen und der SV-Vilich-Müldorf verliert unglücklich 3:4 gegen NK Croatia Bonn. Zwar erlebte das Team das geforderte Jamais-vu Erlebnis, allerdings nicht in Form eines Sieges, sondern in Form eines 0:3 Rückstandes nachdem man in den letzten zwei Spielen jeweils mit 2:0 vorne gelegen hat.

Am Ende stand man nach einer kämpferischen Leistung mal wieder ohne Punkte da und kann und sollte davon ausgehen, die Rückrunde erfolgreicher als die Hinrunde zu gestalten. Anbieten würden sich dafür zwei Gegner auf Augenhöhe in Form der BSG BMVg II und der FC Pliska Bonn, die beide noch vor den Sommerferien stattfinden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ende der Hinrunde

Déjà-vu

Déjà-vu Erlebnis bei der 4:6 Niederlage gegen SV Ennert 1911 II. Nur ein Auswechselspieler und mit 2:0 in Führung gegangen, kommt einem irgendwie bekannt vor, oder? Zur Pause mit 2:3 in Rückstand und am Ende ohne Punkte, hier kann man von einem klassischen Déjà-vu sprechen.

Für den nächsten Spieltag empfehle ich mal ein Jamais-vu Erlebnis, hierbei handelt es sich um ein Erlebnis wie z.B. einen Sieg, der obwohl eigentlich bekannt – als völlig fremd oder neu empfunden wird. Das Erlebnis findet unter ähnlichen Umständen wie das Déjà-vu-Erlebnis statt und ist von der gleichen emotionalen Irritation begleitet. Beim gesunden Menschen tritt es plötzlich oder während einer Erschöpfung auf. Na dann…

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Déjà-vu

Nächster Punktgewinn nach kämpferischer Leistung

Auch im neunten Meisterschaftsspiel gelingt dem SV-Vilich-Müldorf nicht der erhoffte Befreiungsschlag mit drei Punkten, aber nach einer soliden Mannschaftsleistung der nächste Punkt. Personell mal wieder auf der letzten Felge, rollte der Wagen nach einem wilden Ritt gegen Turbine Tulpenfeld zum 4:4 über die Ziellinie.

Die wilde Fahrt begann mit zwei tollen Kontertoren und der überraschenden 2:0 Führung durch Vilich-Müldorf. Turbine Tulpenfeld erhöhte den Druck und gelangen bis zur Pause drei Treffer, die einfach nicht hätten fallen dürfen, nach blöden Fehlern. Dabei hätte man einfach ruhig auf Zeit spielen können, den man lag ja in Führung. Nach der Pause gelang den Gegner sogar noch das 4:2 und eigentlich war das Ding damit gelaufen, doch nun wurde das Spiel bissiger und man mobilisierte die letzten Kräfte. Kurz vor Schluss gelang Winne dann sein dritter Treffer und der Ausgleich zum 4:4.

Am Ende ein gefühlt gewonnener Punkt und verdientes Unentschieden nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Nächster Punktgewinn nach kämpferischer Leistung

Tanz in den Mai in der Mühlenbachhalle

Am Dienstag den 30. April ist es wieder soweit, ab 19:00 Uhr öffnen sich die Türen zur beliebten „Tanz in den Mai Veranstaltung” in der Mühlenbachhalle in Vilich-Müldorf. Die beliebte Veranstaltung mit der besten Musik der 70er, 80er, 90er und dem besten von heute, ist einer der Saisonhöhepunkte in Vilich-Müldorf.

Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf im Sher Pur, Beuler Straße 19 in Vilich-Müldorf gleich gegenüber der Mühlenbachhalle. Der Eintritt beträgt 7,00 Euro inklusive einem Freigetränk, also schnell Karten sichern und beim “Tanz in den Mai 2019” dabei sein!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tanz in den Mai in der Mühlenbachhalle