Die alten Herren bitten zum Tanz

Auf geht es mit Volldampf und warmer Kleidung ins erste Meisterschaftsspiel gegen die
BSG BMVg II. In der mittlerweile fünften Saison sind die Beine zwar teilweise noch schwer, aber der Wille ist da, um auch dieses Jahr die Erstliga-Zugehörigkeit zu bestätigen.

Dies ist im ersten Ligaspiel auf ganz gut gelungen, sechs Mann auf dem Platz, zwei Auswechselspieler und der Coach an der Linie, die Grundvoraussetzungen waren da. Los ging es auch gleich mit einem Klassiker, Blömsche legt auf zu Winne und der erzielt das 1:0 mit einem platzierten Schuss ins lange Eck. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel bei dem der Gegner aber durch mehr Ballbesitz auch mehr Torchancen hatte. Diese wurden aber durch die Abwehr und wenn dies nicht half, Peppi entschärft. Trotzdem gelang dem Gegner der 1:1 Ausgleich vor der Pause, aber allen war klar, mit dieser Leistung ist mindestens ein Punkt drin.

Nach der Pause erwarteten alle ein 1:1 Staffelfinale, aber durch eine Unaufmerksamkeit gelang BSG BMVg II die 2:1 Führung und in den restlichen 10 Minuten wollte der Ausgleich einfach nicht fallen. Am Ende enttäuschte Gesichter, aber eine gute Mannschaftsleistung auf der sich aufbauen lässt. Der nächste Spieltag ist spielfrei, der nächste Gegner ist dann der FC Pliska Bonn am 18. Februar.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die alten Herren bitten zum Tanz

Saisonstart am 4. Februar

Am 4.2.2019 starten wir in die Saison mit einem Heimspiel gegen die BSG BMVg II, alle Termine für die Saison 2019 sind nun online. Pünktlich zum Saisonstart dürfen wir übrigens auch den 50.000 Besucher unserer Homepage begrüßen, dies werden wir am Donnerstag mit einer Kiste Bier feiern.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Saisonstart am 4. Februar

Winterpause und Vorfreude auf das fünfte Jahr erste Liga

Die Saison ist vorbei und da es noch ein Paar Wochen bis zur Saison 2019 sind, habe ich hier einmal die schönseten Tore und Missgeschicke des SV-Vilich-Müldorf zusammengestellt. Teilweise ist die Qualität der Aufnahmen sehr schlecht, dafür finden sich aber einige Raritäten. Sollte jetzt jemand behaupten wir würden doch gar nicht in gelben oder roten Trikots spielen, es handelt sich teilweise um sehr alte Aufnahmen, sogar noch vor Lothars Zeit, oder wir haben in Leibchen gespielt.

Die besten Tore unserer Stürmer

Die besten Paraden von Peppi

Die besten Aktionen unserer Abwehr

Nimm du ihn, ich hab ihn sicher

Wer nach soviel Fußball immer noch nicht genug hat, der kann in den kalten Wintertagen die BKV-Abschlusstabellen Kleinfeld der Saison 2018 und die BKV-Abschlusstabellen des SV-Vilich-Müldorf der letzten sechs Jahre studieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Winterpause und Vorfreude auf das fünfte Jahr erste Liga

Meister, Absteiger und was war noch?

Der 22.Spieltag ist gespielt und auch wenn wir nächste Woche noch ein Nachholspiel haben stehen Meister und Absteiger bereits fest. Zuerst einmal Gratulation an den neuen Meister der 1. Kleinfeld-Liga Wutz United. Gleich mal als Aufsteiger die Meisterschaft geholt und dank des besseren Torverhältnisses den alten Meister NK Croatia Bonn entthront.

Auch die Absteiger stehen fest und mit einer 2:8 Niederlage gegen Rheidt hatten wir auch gleich das passende Abschiedsgeschenk dabei. Das Spiel selber war wenig erwähnenswert, hervorheben sollte man an dieser Stelle andere. Jörg der trotz eisiger Temperaturen das Sofa vor dem TV gegen einen Gartenstuhl mit schlechtem Programm ausgetauscht hat. Roman der reaktiviert wurde und das Tor hütetet, oder Dennis der statt Kreisssaal die zweite Halbzeit rocken wollte. Nicht zu vergessen ein Team das obwohl es um nichts mehr ging, auf dem Platz stand und „versucht“ hat Fußball zu spielen.

Nächste Woche wird es dann noch, so der Fußballgott will, ein Nachholspiel gegen FC Pliska Bonn geben. Danach kommt die verdiente Winterpause und ich bin mir sicher 2019 werden alle wieder heiß sein auf eine neue und die mittlerweile fünfte Kleinfeld-Erstliga-Saison des SV-Vilich-Müldorf.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Meister, Absteiger und was war noch?

Unabsteigbar

Der SV-Vilich-Müldorf und selbstverständlich die gesamte erste BKV Kleinfeld-Liga freuen sich auf ein weiteres Jahr in der ersten Liga. Somit gehen wir 2019 in unsere fünfte Erstliga Saison und werden wieder so manche Schlacht schlagen. Ausschlaggebend war nicht die überraschende 2:9 Niederlage gegen den eventuell künftigen Meister NK Croatia Bonn, sondern der Sieg und wichtige drei Punkte im letzten Spiel gegen BSV Roleber.

Nachdem SV Rheingranaten und FSG Rheidt ihre Spiele am vorletzten Spieltag verloren haben reichen dem SV-Vilich-Müldorf fünf Punkte Vorsprung zum Abstiegsplatz für den sicheren Ligaverbleib. Nun kann man in den letzten beiden Spielen befreit aufspielen und vielleicht noch ein Paar Plätze in der Tabelle gut machen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Unabsteigbar

8:4 Wahnsinnssieg gegen Roleber

Wir schreiben die 38. Spielminute, Konter des SV-Vilich-Müldorf, Winne sprintet die linke Außenbahn entlang, der Torwart hat sein Tor bereits verlassen, Querpass zu Ernest, ein Schuss, Tor und es steht 8:4. Ist es nur ein Traum, oder haben wir gerade wirklich 8:4 im Derby gegen Roleber gewonnen?

Über dreieinhalb Jahre hat es gedauert und nun könnte man viele schlaue Sprüche aufzählen, aber mit diesem Sieg hatte nun wirklich keiner gerechnet. Vor dem Spiel hielt Winne eine knackige Ansprache und alle waren sich einig, in diesem Spiel gab es nichts zu verlieren. Keiner erwartete einen Sieg gegen den Tabellenvierten, doch alle waren bereit zu kämpfen.

Doch bereits nach wenigen Minuten lag man nach einem klassischen Abwehrfehler mit 0:1 im Rückstand, doch Winne erzielte den Ausgleich und es sollte nicht sein letztes Tor bleiben. Wieder geriet man in Rückstand, doch zur Pause führte man 3:2 und alle waren sich einig, heute gehen wir nicht ohne Punkte vom Platz. Roleber erhöhte den Druck, doch Vilich-Müldorf spielte sichere Pässe und sorgte mit gefährlichen Kontern für Entlastung.

Nun schlug die Stunde von unserem Nesthäkchen Robin, der seine neuen Freiräume nutzte und dessen Pass auf Winne irgendwie ankam und man plötzlich mit zwei Toren Vorsprung führte. Da wollte Peppi nicht nachstehen und seine Chance nutzen, seinen alten Mannschaftskollegen zu zeigen wie man einen Elfmeter hält. Ein Schlüsselmoment im Spiel, den nun begannen auch die Spieler von Roleber langsam an einen Sieg zu zweifeln. Zwar gelang Roleber nochmal der Anschlusstreffer doch spätestens nachdem Robin bei einem Konter das 7:4 erzielte, war der Drops gelutscht.

Ja, Fußball ist hat ein Tagesgeschäft und plötzlich scheint auch eine Überraschung gegen NK Croatia Bonn möglich für die es noch um die Meisterschaft geht. Man darf gespannt sein auf den nächsten Spieltag bevor es in den letzten beiden Spielen um den Klassenerhalt geht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 8:4 Wahnsinnssieg gegen Roleber

Spiel verloren, aber noch ist alles möglich!

Jetzt könnte man stundenlang über das 3:8 gegen SG BMF/BaFin II schreiben, spekulieren warum, weshalb und wieso, oder… abhaken, nach vorne schauen und motiviert in die restlichen Spiele gehen. Noch sind wir nämlich nicht abgestiegen, noch haben wir vier Spiele und davon zwei gegen direkte Konkurrenten. Die halbe Liga steckt im Abstiegskampf und wir sollten uns auf das konzentrieren was wie ändern können und in den restlichen Spielen alles versuchen und so viele Punkte wie möglich holen.

Zusammen stark, als Team!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Spiel verloren, aber noch ist alles möglich!

Mit alle Mann drei Punkte geholt

Am 20. Spieltag konnten sich Spieler und Zuschauer verwundert die Augen reiben, den es gab ein Paar Veränderungen. Zum einen das überzeugende 4:1 gegen die SV Rheingranaten 11, traumhafte Kombinationen, souveräne Torabschlüsse, den Einstand von Martin und das erste umjubelte Tor von unserem jüngstem Spieler Robin.

Außerdem eine unglaubliche Anzahl von Zuschauern, Schätzungen gehen von fast 7 Personen plus einem Hund aus, der Zeugwart wollte sogar kurzfristig noch die Nordtribüne eröffnen. Ein weiteres Problem die große Anzahl von Spielern, es kam zu Rudelbildungen bei der Traineransprache und um Verletzungen zu vermeiden wurde sogar sehr zum bedauern der Zuschauer der Spielertunnel beim Einlaufen abgebaut.

Trotz aller Veränderungen gab es am Ende einen Sieg und dies war dann auch die letzte Überraschung des Abends. Jetzt stehen erstmal die Herbstferienpause an und dann heißt es weiter siegen, am besten gleich im Spiel gegen SG BMF/BaFin II.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mit alle Mann drei Punkte geholt

Niederlage gegen Wutz United

Am 19. Spieltag ging es aufwärts, den immerhin hatten wir einen Auswechselspieler. Ja, sogar ein Zuschauer hatte sich auf den windigen Hügel in Röttgen verirrt. Doch am Ende gab es mal wieder keine Punkte und man befindet sich auf dem letzten Platz.

Die gute Nachricht? Wir haben noch sechs Spiele vor uns und die halbe Liga spielt gegen den Abstieg.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Niederlage gegen Wutz United

Mit sechs Mann gegen den Abstieg

Gegen Turbine Tulpenfeld standen die Vorzeichen mal wieder auf „hoher Auswärtssieg mit mindestens fünf Toren Vorsprung“, immerhin ging es gegen den Tabellendritten, wir hatten mit Glück und Verstand fünf Feldspieler zusammen und José stand mit Wollhandschuhen, Schal und Mütze im Tor. Da wir sehr siegessicher waren, verzichteten wir auf Auswechselspieler und anfangs lief auch alles nach Plan. Kein Gegentor und plötzlich stand es 1:0 für uns. Winne hatte beim Champions League Finale gut zugeschaut und köpfte einen Abwurf des Torwarts über diesen ins Tor. Zugegeben, eines der kuriosesten Tore die man seit langem gesehen hat und auf jeden Fall ein Kandidat für das Kacktor des Monats.

Vor der Pause gelang dem Gegner zwar noch der Ausgleich zum 1:1, doch man schaute in zufriedene Gesichter. Nach der Pause verstärkte der Gegner den Druck und ging mit 2:1 in Führung, doch Blömsche gelang der Ausgleich und es entwickelte sich ein rasantes Spiel welches dann leider durch zwei strittige Entscheidungen entschieden wurde. Nach eine Foul an der Strafraumgrenze ließ der Schiedsrichter weiter spielen und Turbine Tulpenfeld ging mit 3:2 fünf Minuten vor Ende in Führung. Kurz darauf erhöhte der Gegner zum 4:2 nach einem Abstoß des Torwarts über die Mittellinie. Das 5:2 war dann eigentlich schon egal, den die sechs Spieler des SV-Vilich-Müldorf waren zu diesem Zeitpunkt bereits bedient und haderten mit dem Fußballgott.

Nun heißt es Wunden lecken und den Abstiegskampf annehmen in dem sich mittlerweile die Hälfte der Mannschaften tummeln.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mit sechs Mann gegen den Abstieg