Knecht Ruprecht holt den Schläger raus

Was für Knecht Ruprecht die Rute ist für den Badmintonspieler der Schläger und genau dieser wurde letzten Donnerstag beherzt geschwungen. Diesmal wurde nicht Fußball, sondern Badminton gespielt und wie es sich für einen organisierten und gut vorbereiteten Lehrer gehört, hatte Winne einen Spielplan, Schläger und Federbälle mitgebracht. Ja, sogar ein Gewinn in Form von zwei echt vergoldeten Schlägern wurden aus dem Hut gezaubert und warteten auf die Gewinner.

Nachdem sich alle eingespielt hatten, begann die Vorrunde und es wurden die Halbfinalspiele angesetzt sowie eine Verliererrunde. Im Finale standen sich dann ungeschlagen Sebastian und Oliver sowie Winne und Dennis gegenüber, doch es konnte nur einen geben. Am Ende setzten sich Winne und Dennis in einem dramatischen, manche würden sogar sagen hochklassigen Finale im Tiebreak durch. Die Übergabe der goldenen Schläger erfolgte dann von Roman, der sich einfach mal davon überzeugen lassen wollte, ob wir wirklich jeden Donnerstag trainieren oder nur Bier trinken. 🙂 Apropos Bier trinken, dies wurde dann wirklich umgesetzt und man stieß noch so manches Mal auf ein erfolgreiches Badmintonturnier und ebenso erfolgreiche Fußballsaison an.

Allen frohen Weihnachten und auf ein gesundes Wiedersehen im neuen Jahr zu einer neuen Saison der Alten Herren Vilich-Müldorf.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Knecht Ruprecht holt den Schläger raus

Advent, Advent der Strafraum brennt

erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
so macht es der Gegner vor dem Tor. 😉

Passend zur Adventszeit gab es im Revierderby Geschenke für Roleber in Form von drei Punkten, welche sie sich aber auch redlich verdient haben. Mit einem Großaufgebot an Spielern und einer Mannschaftsqualität die man auch in der ersten Liga nicht häufig sieht, gelang Roleber zum Saisonschluss ein nie gefährdeter 11:4 Sieg. Auf den Tribünen rieb man sich ebenfalls verwundert die Augen und beschloss, dass Roleber wohl einfach Angst hatte von Vilich Müldorf überrollt zu werden und deshalb mit dem großem Besteck angereist ist. Während beim SV Vilich Müldorf nur zwei Auswechselspieler zur Verfügung standen konnte Roleber aus dem vollen schöpfen und spielte seine Stärken aus. Trotzdem stand es Mitte der ersten Halbzeit nur 2:2 ehe Roleber erst machte und davon zog. Am Ende reichten die Kräfte dann einfach nicht mehr und Roleber konnte mit Bundesliga-reifen Spielkombinationen den Sieg perfekt machen.

Wer nun glaubt, dass Spiel hätte keinen Spaß gemacht und wir hätten uns nur gegenseitig angekeift, der war nicht dabei. Klar, Niederlagen braucht kein Mensch und Peppi keine Gegentore, aber wie auch in den meisten anderen Spielen der Saison spielte man das solide runter was man konnte und unterstützte sich gegenseitig. Ein Paar neue Spieler haben die Mannschaft gestärkt und wurden gut integriert und am Ende steht der nicht unverdiente sichere Klassenerhalt in der ersten Liga Kleinfeld. Nun heißt es regenerieren, Plätzchen essen und Daumen drücken, dass die neue Saison wie geplant im Februar starten kann.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Advent, Advent der Strafraum brennt

Der Erste macht das Licht an

Wenn man bei eisigen Temperaturen auf den Hardtberg fährt und sich mit dunklen Gestalten auf einen Fußballplatz triff, wo sich weder Gegner oder Schiedsrichter befinden und das Flutlicht nicht an ist, dann hat man einen an der Waffel oder möchte Fußball spielen. Bei uns war es letzteres und man war erfreut, als schon fünf Minuten vor Anpfiff das Flutlicht anging und der Schiedsrichter uns mit einer packenden und langen Begrüßungsrede empfing.

Das Spiel selbst war wie das Wetter, durchwachsen, beide Teams waren nicht so hoch motiviert und am Ende gewann das Team, welches mehr Tore geschossen hatte. In diesem Fall waren wir das nicht, dafür ist aber auch keiner im Schneeregen erfroren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Erste macht das Licht an

SV Vilich Müldorf sichert Klassenerhalt

Wenn die Temperaturen sinken und Kartoffelsalat mit Würstchen im Supermarkt ausverkauft sind, dann ist bald Weihnachten und die Saison neigt sich dem Ende. Ein richtiger Zeitpunkt um den Klassenerhalt in der ersten Liga zu sichern und genau dies ist den alten Herren aus Vilich Müldorf gestern mit einem 1:1 gegen BA Landwirtschaft u. Ernährung gelungen.

Es war frostig und dementsprechend eine gute Wahl sich im Spiel viel zu bewegen. Dies gelang auch und man setzte den Gegner schon in der ersten Halbzeit mit aggressiven Pressing unter Druck. Trotzdem kassierte man durch eine Einzelleistung das 0:1, was folgte waren Angriffswellen auf das Tor von BLE. Dementsprechend gelang der Verdienste Ausgleich zum 1:1. Nachdem ich im Auto schon angekündigt hatte, heute ein Tor zu schießen und ein frecher Fernschuss unverschämter Weise knapp daneben ging, hatte ich zumindest meine Prophezeiung umgesetzt. Und dass, Aussage Winne „Wer hat den hier so Scheiße geparkt“ bei der Parkplatzsituation, wir sollten echt über einen Mannschaftsbus nachdenken.

Nach der Halbzeit setzte man das aggressive Spiel fort und hatte noch so manche Torchance, doch keinen Torerfolg. Auf der anderen Seite ließ man keine Torchancen zu und der einzige Konter der eventuell hätte gefährlich werden können, wurde von Peppi-Fairplay aus dem Weg geräumt. Insgesamt ein tolles Spiel auf Augenhöhe, welches man auch hätte gewinnen können. Doch was zählt ist die geschlossene Mannschaftsleistung und eine weitere Saison in der ersten Liga.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für SV Vilich Müldorf sichert Klassenerhalt

Comeback der Krake

Es gibt Torwartlegenden wie Axel die Krake, zu finden bei den Teambilder 2014 und 2015 unten. Unhaltbare Bälle werden gehalten, dafür wird auch mal ein haltbarer durchgelassen 😉 Genau in diese Fußstapfen musste gestern Lukas treten und er hat seine Sache gut gemacht. Reflexe wie ein Fuchs und in alter Krakenmanier wurde auch mal ein Kullerball durchgelassen. Er hatte aber auch viel zu tun, warf sich gekonnt in jeden Schuss und nahm so manche Blessur mit Nachhause. Da half auch nicht die Aussage: „Aber ich bin doch kein echter Torwart“. Auch meine klare Ansage die Gegner sollen doch bitte nicht so fest schießen wurde nicht erst genommen. Kurzum eine würdige Vertretung für Peppi und die Krake.

Das Spiel selber hatte zwei Halbzeiten, auch in Bezug auch die Spielweise und Torverteilung. Man ging sehr motiviert und strukturiert in die Partie. Die Abwehr stand sicher und vorne ergaben sich Chancen, die dann auch noch zu allem Übermut genutzt wurden. So stand es kurz vor Schluss der ersten Halbzeit 2:0, man kassierte aber noch den 1:2 Anschlusstreffer. Eine tolle Halbzeit die nicht nur Uli und Martin als nicht zahlende Zuschauer von den Sitzen riss. Ich würde sogar soweit gehen, sie hätten Bengalos angezündet, wenn sie den welche dabei gehabt hätten, aber Umweltschutz usw. ihr wisst schon.

In der zweiten Halbzeit spielte der SV Ennert 1911 dann groß auf, stellte von Beginn an alle Anspielstationen zu und das Spiel kippte schnell. Am Ende war das 2:7 zwar kein Spiegelbild der zwei Halbzeiten, aber SV Ennert 1911 ging als klarer Sieger vom Platz.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Comeback der Krake

Wutz United besiegt Vilich-Müldorf

Die ersten Blätter fallen von den Bäumen, die ersten Herbststürme ziehen auf und die Saison neigt sich dem Ende. Doch trotz hervorragender Fußballbedingungen gelingt den Alten Herren aus Vilich Müldorf kein zweiter Sommer gegen Wutz United und man verliert mit 5:7.

Was knapp aussieht, war am Anfang gar nicht knapp, sondern eindeutig. Wutz United führte in der ersten Halbzeit mit 4:0 und konnte einen Gang runter schalten. Einen Gang hoch, oder überhaupt einen Gang fand Vilich Müldorf zwar in der zweiten Halbzeit, doch gefühlt hatte Wutz United das ganze Spiel über die Gewissheit, dieses Spiel nicht zu verlieren.

Vielleicht sollten wir uns vor dem Spiel mal alle laut anschreien, damit alle hellwach ins Spiel gehen, oder zumindest uns gegenseitig eine Ohrfeige? So wie in den letzten Spielen war von Anfang an kein Feuer im Spiel, man wartete ab, schoss keine Tore, ließ den Gegner schön kombinieren, die Zuordnung stimmte nicht und geriet schnell in Rückstand.

Trotz allem sind wir eine Hobbymannschaft mit teilweise echten alten Herren und wir haben uns in der zweiten Halbzeit toll gewehrt und unsere Tore geschossen. Ach und der Gegner steht übrigens auf dem dritten Tabellenplatz und hat fast doppelt so viele Punkte wie wir. Also weiter arbeiten, zusammen kämpfen und Erfolgserlebnisse in den letzten vier Spielen sammeln.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wutz United besiegt Vilich-Müldorf

3:2 Sieg des Willens

Am 15. Spieltag gewinnt der SV-Vilich-Müldorf in einem hart umkämpften Spiel mit 3:2 gegen den Grillverein und ist damit bereits jetzt alle Abstiegssorgen einer sehr langen Coronasaison los.

Hoch motiviert und mit dem absoluten Willen nicht wieder eine Niederlage gegen einen Abstiegskandidaten zu kassieren, ging es ins Spiel und man lag bereits nach fünf Minuten mit 0:2 hinten. Das läuft ja super, zumindest für den Gegner – wiederholt sich der ganze Mist den schon wieder, was ist den hier los? Es dauerte eine Weile bis wieder Ordnung in die Reihen kam und es gelang noch vor der Pause der wichtige Anschlusstreffer.

In der Pause war uns allen klar, so kann es nicht weiter gehen und man ging hoch motiviert in die zweite Halbzeit. Doch genau mit dieser Einstellung war man ja auch schon ins Spiel gestartet – (dem aufmerksamen Leser wird aufgefallen sein, ich halte den Spannungsbogen hoch) – und genau so lief das Spiel auch weiter, mit hohem Spannungsbogen. Uns wollte einfach nicht der Ausgleich gelingen, es war zum verzweifeln und erst Winne mit einem satten Schuss ins linke Eck gelang der Ausgleich. Ein Tor des Willens unbedingt dieses Spiel nicht verlieren zu wollen.

Nun begann der Sturmlauf in der Schlussphase und irgendwie gelang das erlösende 3:2 was auch den Endstand darstellte. Nach den drei Punkten befindet man sich nun im sicheren Mittelfeld und hat weder mit der Meisterschaft oder dem Abstieg etwas zu tun.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 3:2 Sieg des Willens

Kein Spiel, kein Bericht…

Ich kann mich beim besten Willen leider nicht mehr an ein Spiel gestern gegen irgendeine Mannschaft erinnern, aber Bier gab es zum zweijährigen Einstand von Lukas 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kein Spiel, kein Bericht…

Die glorreichen Sieben

Leserbrief von Dennis: Heute stiegen 7 Kämpfer in den Ring, das Ergebnisorakel weilte derzeit in spanischen Gefilden und prognostizierte ein sicheres 2:2. Nach einem herzlichen „Prost Neujahr“ konnte Blömche nach längerer Zeit Willkommen geheißen werden und das weiße Balett wieder gekonnt mit seiner Erfahrung verstärken. Trotz der zahlreichen Ausfälle stand eine eingeschworene Truppe auf dem Platz und konnte verdient mit 1:0 in Führung gehen. Croatia schlug jedoch zurück und erzielte kurz vor der Halbzeit noch das 2:1.

Nach der Halbzeit drückte Vilich-Müldorf verstärkt auf den Ausgleich, nutzte jedoch eine Vielzahl der schön rausgespielten Chancen einfach nicht. Das letzte Abspiel und der entscheidende Abschluss wollten heute einfach nicht klappen. Wenn du gewinnen willst, dann musst du Tore schießen. Wenn du keine Tore schießt und der Gegner trifft, dann verlierst du. Die alte Fußballweisheit schien schon fast zuzutreffen als Croatia zum zwischenzeitlichen 3:1 erhöhte, doch Jörg konnte mit starkem Willen seinen zweiten Treffer und damit den Anschlusstreffer erzielen, so dass es nicht mehr viel fehlte den eigentlich verdienten Ausgleich zu erzielen.

Doch wenn man ein Tor mehr kassiert als man schießt, blieb es letztlich beim etwas unglücklichen 2:3. Dafür 2 Euro ins Phrasenschwein. Schade, ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Apropro, am Spielrand wurde noch eine unauffällige Voodoo-Puppe im weißen Ballett gefunden, deren Füße beidseitig mit Nadeln durchstochen waren. Schien das Ergebnisorakel durch einen kroatischen Voodoo-Priester getäuscht worden zu sein und Vilich-Müldorf mit einem magischen Fluch belegt worden zu sein? Das Team von Croatia Bonn winkte noch nett und freundlich lächelnd beim Abschied, aber da hilft nur: Nadeln rausziehen, Mund abwischen und beim nächsten Spiel die gleiche Mentalität wieder auf den Platz bringen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die glorreichen Sieben

Die Einsamkeit nach dem Rausch

Egal ob Mick Jagger, Lady Gaga, Messi oder Ronaldo, sie alle kennen dieses Gefühl, wenn sie nach einem Konzert oder spektakulärem Fußballmatch vor 50000 Menschen Nachhause kommen und einsam und alleine die Decke anstarren. Eben noch bewundert und bejubelt, der Körper voll Adrenalin und nun Stille und Einsamkeit. So in etwa fühlten wir uns nach dem fantastischen Match gegen BSG BMVg II welches mit 6:4 gewonnen wurde. Man öffnet die Tür, doch statt Begeisterung und Nachfragen wie den nun das Spiel ausgegangen sein hört man allenfalls „morgen ist Restmüll, hast du schon die Tonne rausgestellt“. Ja so ist das Leben halt, egal ob du nun Ronaldo oder Dennis heißt. Dennis hat dafür immerhin auf dem Platz mit seinen zwei Toren genügend Endorphine freigesetzt und darf an dieser Stelle als Spieler des Tages bezeichnet werden. Ansonsten war es einfach ein geiles Fußballspiel, eine geschlossene Mannschaftsleistung bei der es am Ende nur einen Sieger geben konnte.

Da ich beim nächsten Spiel gegen Croatia nicht dabei sein werde, hier schonmal das Ergebnisorakel. Croatia geht in Führung, Vilich-Müldorf schlägt aber zurück und führt 2:1, am Ende trennt man sich jedoch freundschaftlich 2:2 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Einsamkeit nach dem Rausch